Olivenöl Oli de Mallorca D.O. in der traditionellen Ölmühle

Das Olivenöl wird mechanisch gepresst oder geschleudert, ohne chemische Prozesse

Die Oliven werden auf einem Fliessband gewaschen und von Hand und oder mit Druckluft  werden Ästchen und Blätter entfernt. Nach dem Waschen geht es in die Presse. Unter den rotierenden, grossen Granat-Kegeln werden die Früchte zu Mus gepresst.  Eine Zentrifuge oder Schleuder trennt den Olivensaft ab, der dann durch mehrere Kanäle in Wartebecken läuft, damit sich Wasser absondert und Schwebstoffe setzen.

In einem etwas älteren Verfahren, auch heute noch angewendet, wird das köstlich riechende Olivenmus von Hand zwischen grosse Strohmatten geschaufelt, und diese werden zusammengepresst. Auch hier fliesst der Fruchtsaft dann durch kleine Becken und letztendlich in den Tank.

Das kaltgepresste Öl wird in Edelstahl oder in Glasfaser-Behältern aufbewahrt, um dadurch vor UV-Strahlung und somit vor oxidativem Fettverderb zu schützen. Auch eine optimale Temperatur, die 25ºC nicht überschreitet trägt zum Erhalt aller Inhaltsstoffe und längerer Haltbarkeit bei.

Das Ergebnis der handwerklichen Verarbeitung des natürlichen Olivensaftes ist herrliches, reines Olivenöl, chemisch unbehandelt, und kontrolliert: Oli de Mallorca.